Anzeige

Alles neu: iPad, iPad Air – das müsst Ihr wissen

    16

Apple hat gerade auf dem Event neue iPad-Modelle vorgestellt.

Wir haben alle Informationen zu den neuen Geräten für Euch gesammelt. 10 Jahre wird das iPad, 500 Millionen Tablets hat Apple bisher verkauft.

Das neue Einsteiger-iPad

Die CPU der 8. Generation ist 40 Prozent schneller, die Grafiken sind 2x schneller als beim Vorgänger. Gepowert wird es vom A12 Chip. Das Smart Keyboard, aber auch Drittanbieter-Tastaturen werden unterstützt, der Pencil natürlich auch. Laut Apple ist es, 2x schneller als das meistverkaufte Windows-Laptop und 3x schneller als das bestverkaufte Android-Tablet – und 6x schneller als das erfolgreichste Chromebook.

Es ist ab heute verfügbar, ausgeliefert wird es ab Freitag – los geht es bei 369,40 Euro für das WiFi-Modell, ab 505,90 Euro für das mit WLAN und Cellular.  Speicher-Optionen sind 32 GB und 128 GB.

Das neue iPad Air

Das „Mittelklasse“-Gerät zwischen iPad und iPad Pro hat sowohl ein neues Design als auch neue Features verpasst bekommen. Generell hat Apple den Look an das kantige Design des iPad Pro angelehnt. Dazu passt, dass es keinen Home Button, das Display misst jetzt 10,9″. Touch ID liegt im Start-Button oben rechts.

Funktionstechnisch sticht an der neuen 4. Generation des Air der neuen USB-C-Anschluss auf. Wie im iPad Pro ersetzt er Apples zuvor verbauten Lightning-Port und bietet die Option, externe Festplatten und USB-Sticks anzuschließen.

Intern ist der A14 Bionic Chip von Apple verbaut. Zweifach schnellere Grafik-Performance ist laut Apple garantiert. Und es gibt einen Smart Connector für Apple-Zubehör. Erhältlich in fünf Farben ist es ab Oktober bestellbar. Es startet in der WiFi-Version bei 632,60 Euro, in der mit Wi-Fi + Cellular ab 769,10 Euro. Es gibt zwei Konfigurationen mit 64 GB und 256 GB.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.