Anzeige

20 neue Corona-Apps in den USA

    0

In US-Bundesstaaten starten derzeit immer mal wieder Corona-Apps.

Sie setzen wie auch die deutsche Warn-App auf die API von Apple und Google für die Risikoerkennung. Allerdings wird der Datenschutz dabei nur mäßig beachtet.

Datenschutz bei US-Warn-Apps ein Problem

Wie die Washington Post schreibt, wurden etwa bei der App Covidwise in Virginia erhebliche Mängel gefunden. Einige wurden behoben, doch mehr noch als in Deutschland ist das Thema Datenschutz bei US-Warn-Apps problematisch.

Ebenfalls ist es nicht produktiv, dass jeder Staat selbst eine solche App herausbringen will und sie daher nicht gut oder gar nicht untereinander kommunizieren können. Ergebnis ist, dass trotz mittlerweile 20 Warn-Apps in Staaten wie Wyoming, Alabama und anderen nur wenige Warn-Informationen durch die Risikoerkennung verschickt wurden.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.