Anzeige

iPhone soll Reisepass und Führerschein ersetzen

    5

Zwei neue Patente weisen auf mögliche große (iPhone-)Pläne Apples hin.

Sie nennen zwar nicht direkt das Smartphone, aber Apple wird bei seiner darin erkennbaren Idee vor allem dieses im Kopf gehabt haben. Die Patente drehen sich um möglich Identifikation von Nutzern auf digitalem Weg.

Dokumentsicherung auf Mobilgeräten

Würden sie in die Tat umgesetzt werden, könnten in Kooperationen mit Netzwerken von Behörden Informationen wie Führerschein- oder Pass-Daten auf dem Gerät gespeichert und sicher übermittelt werden.

Dann wäre es nicht mehr nötig, immer seine physischen Dokument mitzuführen. Dafür wäre ein sicherer, gesonderter Speicherchip auf Geräten vonnöten.

Universale Technologie

Nicht nur das iPhone, sondern auch andere Geräte wie das iPad, die Watch oder auch Produkte anderer Hersteller könnten diese universal angesetzte Technologie verwenden. So würde die ganze Welt noch digitaler werden.

Darüber inwieweit Apple dieses Konzept in Form von iOS-Features umsetzen wird, geben die Patente natürlich keine Auskunft. Sie könnten auch vorerst reines Wunschdenken ausdrücken.

via Apple Insider/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.