Anzeige

Diese Apple-Features sind bald Geschichte

    11

Im Rahmen der WWDC 2020 hat Apple sich auch klammheimlich von einigen Features verabschiedet.

Nicht nur Neues kam dazu – auch einiges Alte wurde letzte Woche Montag fallengelasen, als Apple iOS 14, macOS Big Sur und Co. vorstellte. Vor allem Software-Angebote, aber auch Hardware-Features scheinen nicht weiter geplant zu sein. Wir geben einen Überblick.

macOS 11 Big Sur ohne Boot Camp

Weil das neue macOS den Umstieg auf Apple-eigene Chips einläutet, wird es keine Windows-Virtualisierung mehr mit ihm geben. Darauf ist die Architektur der Prozessoren nicht ausgelegt – und deshalb wird Boot Camp nicht mehr weiterentwickelt werden.

Außerdem ist Apple einen weiteren Schritt bei der Abschaffung kontextueller Gesten gegangen. Nachdem mit dem iPhone SE das letzte Smartphone mit 3D Touch vor ein paar Monaten abdankte, wird watchOS 7 auch Force Touch auf der Uhr „abschalten“. Grund könnte sein, dass dadurch die nächste Watch (Series 6) etwas dünner gebaut sein kann.

Tausende Home Screens? Bald nicht mehr

Und abschließend verabschiedet Apple sich auch unter iOS 14 von zu vielen Home Screens – ein positives Zeichen für viele Nutzer. Mit der neuen App-Bibliothek (s.o.) bleibt das Gerät aufgeräumt und trotzdem habt Ihr alle Apps dank neuem Such-Feature immer schnell parat.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.