Anzeige

„Stoppt die WLAN-Schwäche“: Neue Produkte von devolo

    0

Die Aachener Firma devolo spezialisiert sich auf den Kampf gegen W-LAHM.

Das Motto des Unternehmens („Stoppt die WLAN-Schwäche“) haben wir zuletzt bei einem (gut ausgefallenen) Test des devolo Magic 2 LAN Triple Systems überprüft. Die Firma devolo stemmt sich mit der Entwicklung „made in Germany“ seitt Jahren erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz und hat bereits über 100 Awards für ihre Produkte bekommen.

Das neue Portfolio für den Frühsommer 2020 erweitert das Thema, aus W-LAHM ein gutes WLAN in der Mietwohnung, im Haus oder im Office zu machen. devolo präsentiert neue Modelle:

Dabei ist devolo Magic 2 WiFi next für Ende Mai angekündigt. Über die devolo-Steckdosen wird der stationäre WiFi-Router via Kabel erweitert, bis in die letzte Ecke. Das neue Mesh-LAN erhöht die Performance gegenüber dem Vorgänger Magic dank G.hn Powerline-Standard und bringt Powerlinespeed bis maixmal 2400 Mbit/s.

Das Plug&Play-System mit 2 Gigabit-LAN-Anschlüssen und MU-MIMO (Multi-User, Multi-Input, Multi-Output) wird in drei Versionen erhältlich sein:

  • als Starter-Kit mit 2 Magic-2-Steckern (199,90 Euro)
  • als Multiroom-Kit mit 3 Steckern (299,90 Euro)
  • sowie als Ergänzungs-Set (1 Stecker/129,90 Euro)

Ergänzt wird das devolo-Portfolio Ende Juli durch den neuen WLAN-Repeater+ ac (Mesh-LAN, 1200 Mbit/s, 2x LAN, integrierte Steckdose/für mittlere Distanzen) für 69,90 Euro.

Für ganz spezielle Szenarien (z.B. wenn Euer Internetanschluss im Keller liegt) wird ebenfalls Ende Juli devolo Magic 2 DINrail erscheinen. Maximal 2400 Mbit/s sind dann durch automatische Phasenkopplung (hier muss ein Fachmann installieren) im ganzen Haus möglich (169,90 Euro).

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.