Anzeige

Siri Whistleblower: Irische Datenschutzbehörde untersucht Apple

    0

Die irische Datenschutzbehörde will von Apple wissen, ob weiterhin Siri-Daten ausgewertet werden.

Vor wenigen Tagen verriet ein Whistleblower, dass Apple weiterhin Siri-Aufzeichnungen von Menschen auswerten lässt. Dafür war der Konzern letztes Jahr stark in Kritik geraten. Mehr dazu hier bei uns.

Fall wird nun untersucht

Die irische Datenschutzbehörde will den Fall nun untersuchen. Sie hat Kontakt zu Apple hergestellt und um Antworten gebeten. Es sollen Informationen zum Datensammeln von Siri herausgegeben werden.

EU arbeitet an Richtlinien

Apple hat sich bisher noch nicht zu dem Vorfall geäußert. In der EU werden aktuell Richtlinien ausgearbeitet, wie mit Daten von Sprachassistenten umgegangen werden soll.

via Reuters / Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.