Anzeige

Fürs Home Office: Drei bezahlbare Laserdrucker kurz vorgestellt

    0

Jedes Home Office braucht kurz über lang einen vernünftigen Drucker.

Dabei hält sich immer noch hartnäckig das Gerücht, dass Laserdrucker deutlich teurer als Patronendrucker sind. Mindestens drei Produkte dreier bekannter Marken beweisen allerdings schnell das Gegenteil – sofern nur schwarz-weiß gedruckt werden soll, was vielen ja ausreicht.

Tipp: Drei günstige Modelle

Da wäre zum Einen der Brother HL-L2350DW. Der schlanke und leise Drucker bedruckt 30 Seiten im A4-Format pro Minute. Er bietet dabei echte 1.200×1.200 dpi Druckauflösung, Duplexdruck, 250 Blatt Papierkassette, USB 2.0 und WLAN-Support für kabelloses Drucken:

Als zweiter Tipp ist ein Produkt aus dem Hause HP zu nennen: der LaserJet Pro M28w. Der All-in-One Schwarzweiß Laserdrucker druckt bis zu bis zu 600 x 600 dpi (18 Seiten/Min.). Anders als der Brother-Drucker scannt und kopiert er auch. Ihn gibt es in zwei Ausführungen – mit oder ohne WLAN, wobei das USB-only Modell nochmal günstiger ist:

Und drittens erfreut sich die Xpress-Serie von Samsung (weiterhin) hoher Beliebtheit. Ein gutes Einstiegsmodell ist hier der Xpress SL-M2675FN/XEC, welcher druckt, scannt, kopiert und sogar faxt:

Natürlich werden für alle drei Modelle nach einiger Zeit neue Kartuschen fällig. Um immer die richtige zur Hand zu haben, empfiehlt es sich, dafür bei Fach-Onlineshops wie Tonerlieferant24 – die auch einen Blog zu Detailinfos haben – zu recherchieren und zu bestellen. Dann halten die Drucker länger – und liefern noch mehr Leistung für ihren Preis.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.