Anzeige

Trotz LiDAR: iPad Pro Kamera schlechter als Cam im iPhone 11 Pro

    2

Ein Vergleich der Kameras der iPad Pro 2020 und des iPhone 11 Pro zeigt Schwächen des Tablets auf.

Er wurde in detaillierter Weise von Sebastiaan de With, dem Entwickler von Halide, erstellt. Der Fokus lag dabei auf der Frage, inwieweit der neue LiDAR-Scanner zu besseren Fotos beitragen kann.

Weitwinkellinse geringer aufgelöst

Die Antwort: (Aktuell) kaum. Die Kamera des iPad Pro 2020 ist in allen Belangen der des iPhone 11 Pro unterlegen. So hat die Weitwinkellinse etwa nur 10MP im Tablet, während die des Smartphones über 12MP verfügt.

Außerdem sei die Deep-Fusion-Technologie des iPhone 11 Pro für deutlich stärkere Ergebnisse verantwortlich. Die Fotos des iPad Pros sind laut de With qualitativ gleichwertig mit denen des Tablet-Vorgängers von 2018, auch weil der Sensor hinter den Linsen kaum verbessert wurde.

Hinsichtlich des neuen LiDAR-Tiefensensors schreibt de With außerdem, dass dieser (zumindest jetzt) noch nicht bereit für Foto-Apps sei. Die Daten, die er über den Raum sammle, helfen noch nicht dabei, Software-Optimierungen von Aufnahmen voranzutreiben.

Foto: Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.