Anzeige

Foxconn: Neue Coronavirus-Maßnahmen bei der iPhone-Produktion

    3

Foxconn, Apples wichtiger Zulieferer, schützt Mitarbeiter vor dem Coronavirus.

Während die Fallzahlen in Europa und in den USA aktuell (noch) immer stärker steigen, normalisiert sich die Lage in China etwas. Auch Apple-Zulieferer Foxconn ist in Shenzhen und an anderen Standorten fast wieder beim Normalzustand.

Mitarbeiter-Gruppen von maximal 20 Personen

Aber das Unternehmen hat dafür neue Maßnahmen entwickelt, mit denen Mitarbeiter effektiv gegen das Virus geschützt bleiben. So werden Mitarbeiter in Gruppen von bis zu 20 Personen aufgeteilt. Diese Gruppen dürfen nicht miteinander in Kontakt treten.

Auch wird bei allen Mitarbeitern die Temperatur täglich gemessen und öffentliche Plätze wie Cafeterias von Security-Personal überwacht. Außerdem werden jeden Tag rund 2 Millionen Gesichtsmasken für das Personal hergestellt.

All das dürfte auch Apple zu Gute kommen: Aktuell scheint die Massenproduktion des iPhone 12 ab Mai (bei Foxconn) gesichert zu sein.

via Business Insider/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.