Anzeige

Coronavirus: Analyst sieht keine langfristigen Probleme für Apple

    0

Das Coronavirus wird Apples Geschäft nicht permanent schädigen.

Derzeit geht es angesichts des Virus für Aktien von Apple und anderen Unternehmen mal rauf und mal runter. Nach großen Gewinnen der Apple-Aktie von 9,3 Prozent am Montag, gab es gestern einen Rückschlag um fast 5 Prozent. Doch dies soll keine langfristigen Folgen haben. Der Analyst Daniel Ives appelliert an Anleger, weiter Vertrauen zu haben.

Hohe Erwartungen an 5G iPhone

Besonders Apples Dienstleistungs-Sparte sei weiterhin erfolgreich. Auch in das erste 5G-iPhone werden hohe Erwartungen gelegt. Die Nachfrage nach dem Gerät werde im Herbst sehr groß sein.

Bis zu 350 Millionen iPhone-Kunden sollen laut dem Analysten für ein Upgrade in Frage kommen. Bis zu 220 Millionen davon würden allein im Finanzjahr 2021 ein neues iPhone kaufen.

Aktuell liegt die Apple-Aktie heute zur Abwechslung wieder mal im Plus – um rund 2 Prozent.

via AppleInsider / Foto via Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.