Anzeige

Trotz Coronavirus: iPhone SE2 pünktlich, iPhone 12 im Herbst nicht verzögert

    1

Neue Berichte aus der Zulieferkette geben Entwarnung für die Produktion neuer iPhone-Modelle.

Trotz Coronavirus: Die Produktion des für März erwarteten iPhone SE2 – das vielleicht auch iPhone 9 heißen wird – soll in Kürze bei drei oder vier Zulieferern starten. Mit Verzögerungen sei nicht zu rechnen.

Etwa 430 Euro in der kleinsten Konfiguration

Das iPhone SE2 könnte auch iPhone 9 heißen. Es soll abgesehen von einem neuen A13-Chip kaum Veränderungen zum iPhone 8 aufweisen.

Das „Budget“-iPhone soll ab 399 US-Dollar verkauft werden und dürfte hierzulande dann etwa 430 Euro in der Start-Konfiguration kosten.

Auch zu den iPhone-12-Modellen, die wir traditionell für den Herbst erwarten, gibt es gute Nachrichten: Dazu heißt es, der Coronavirus würde nicht zu Verspätungen bei der Produktion des iPhone 12 führen.

Enorme Nachfrage nach 5G bestätigt

Die Nachfrage nach 5G A14-Chips sei extrem hoch. Apple wird in den 2020er-Modellen erstmals auf 5G-Kompatibilität setzen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.