Anzeige

Spotify: Jetzt 271 Millionen User, plus 31 %, Podcasts boomen

    3

Spotify hat aktuell seine Quartalszahlen für Oktober bis November 2019 vorgelegt.

Die Zahl der monatlich aktiven Benutzer hat sich auf 271 Millionen erhöht – das ist ein Plus von 31% gegenüber 207 Millionen im Vorjahreszeitraum und ein Plus von 9% gegenüber 248 Millionen im Vorquartal.

124 Millionen bezahlen für Spotify

Der Dienst vermeldet weiter, dass er nun 124 Millionen Premium-Abonnenten hat. Ein Plus von 29 % gegenüber dem Vorjahr und eine Steigerung von 10 % gegenüber dem Vorquartal.

Der Umsatz von 1,86 Milliarden Euro entspricht einer Steigerung von 24 % gegenüber dem Vorjahr und von 7 % gegenüber dem Vorquartal. Der operative Verlust liegt bei 77 Mio. Euro – zum Vergleich: Im Vorjahr lag der Gewinn bei 94 Mio. Euro bzw. 54 Mio. Euro im Vorquartal. Grund für den hohen operativen Verlust seien um 80 % gestiegene Betriebskosten.

Podcasts als Wachstumstreiber

Podcasts werden für die Wachstumsstrategie von Spotify immer wichtiger. Im 4. Quartal 2019 haben 16 % der User einen Podcast gehört. Um Jahresvergleich stieg der Konsum von Podcasts um 200 %. Podcasts sind laut Spotify ein großer Katalysator um Free-Kunden von einem Premium-Abo zu überzeugen.

Foto: pixabay

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.