Anzeige

iOS und Mac: Viele Entwickler von Mail-Apps handeln mit Nutzerdaten

    1

Nicht jede Mail-App garantiert offenbar totale Privatsphäre ihrer User.

Das wurde dank einer Analyse des Portals Motherboard bekannt. Nicht selten scannen demnach Mail-Apps Posteingänge von Nutzern, um vom Sammeln von Daten über deren Privatleben finanziell zu profitieren. Unter den Programmen finden sich z.B. Cleanfox und Slice.

Auch Edison unter die Lupe genommen

Eine der Apps, die Daten an Firmen für Werbe-Analysen verkaufen, ist sogar in den Produktivitäts-Top-100 des App Stores zu finden: Edison Mail (wir verzichten auf die Verlinkung…). Deren Entwickler haben bereits auf die Reportage über ihre und anderer unlautere Praktiken reagiert.

In einem Statement rechtfertigen sich die Developer, wofür Daten von Nutzern gesammelt und verkauft werden sowie wie Nutzer diese Sammelaktionen deaktivieren können. Die volle Stellungnahme lest Ihr bei Interesse hier.

Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.