Anzeige

Gericht: Apple muss Entschädigung für Mitarbeiterkontrollen zahlen

    6

Apple muss eine Millionenstrafe wegen Taschenkontrollen von Mitarbeitern zahlen.

Der Konzern überprüft die Taschen von Mitarbeitern am Ende einer Schicht. Damit sollen Diebstähle verhindert werden. Allerdings finden die Kontrollen außerhalb der Arbeitszeit statt.

Zeiten im Nachhinein ausbezahlen

Das höchste Gericht in Kalifornien hat daher entschieden, dass die dadurch anfallende Zeit trotzdem bezahlt werden müsse. Zwischen 5 und 20 Minuten sollen so pro Kontrolle angefallen sein.

Mehrere Millionen Nachzahlung?

Apple muss nun die so angefallene Zeit im Nachhinein vergüten. Wie viel Geld genau ausbezahlt werden muss, ist nicht bekannt. Es soll sich jedoch um mehrere Millionen Dollar handeln.

Foto via Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.