Anzeige

Umsatzrückgang: Mozilla muss Arbeitsplätze abbauen

    0

Die Entwickler von Firefox und Co. müssen aktuell Geld sparen.

Mozilla musste kürzlich 70 Angestellte entlassen. Grund dafür sollen ausbleibende Umsätze sein. Die neuen Produkte werden nicht schnell genug fertig und generieren nicht genug Einkünfte.

Neue Umsatzquellen nicht schnell genug gefunden

Der Konzern wollte letztes Jahr damit beginnen, Umsätze mit Abos zu generieren. Außerdem soll das Geschäftsfeld weiter ausgeweitet werden. Doch bisher ist dies nicht ausreichend gelungen.

2020 konservativer angehen

Für dieses Jahr soll etwas vorsichtiger kalkuliert werden. Vorerst soll nicht mehr ausgegeben werden, als auch in die Kasse fließt. Die entlassenen Mitarbeiter sollen allerdings eine „großzügige“ Entschädigung erhalten.

via Techspot / Foto via Mozilla
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.