Anzeige

Safari: Sicherheitslücke des Anti-Tracking-Features aufgedeckt

    0

Apples Safari-Browser will Schutz vor Nutzer-Tracking bieten, doch die Funktion ist wohl fehlerhaft.

Das Feature soll dabei helfen, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Doch mit kluger Trickserei von Hackern kann sie umgangen werden.

Durch Anti-Tracking-Maßnahme tracken

Safari führt im Hintergrund nämlich eine Liste an häufig besuchten Websites. Genau diese Liste kann von außen ausgelesen werden. Über die Inhalte lässt sich der Nutzer dann wiederum trotz aktiviertem Schutz identifizieren und in seinen Aktionen nachverfolgen.

Die Sicherheitsforscher kritisieren, dass Apples Versuch, die Existenz dieser Liste und der in ihr möglicherweise enthaltenen Daten zu verschleiern, wenig besser mache. Ob ein Update bezüglich dieses Fehlers seitens Apples geplant ist, ist nicht bekannt

Foto via Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.