Anzeige

Rückgewinnung von 14 Mineralien: Neue Details zu Apples Recyling-Roboter Daisy

    1

Apple gilt bei Umweltschutz und Recycling inzwischen als Vorzeige-Unternehmen.

Nur weil ein iPhone alt oder kaputt ist, bedeutet das nicht, dass es wertlos ist. Viele Teile können weiterverwendet werden. Entweder direkt oder indirekt, in dem zum Beispiel wertvolle Edelmetalle wieder eingeschmolzen werden.

Apple will unabhängiger werden

Das Ziel: unabhängig von Minen und neuen Rohstoff-Lieferungen zu werden.

Technologie mit anderen Firmen teilen

Apple hat 2016 den iPhone-Recycling-Roboter „Daisy“ als Nachfolger von „Liam“ vorgestellt. Der Roboter zerlegt iPhones in vier Schritten so weit wie möglich, um an diverse Bauteile zu kommen. In einem Reuters-Interview hat Apples Verantwortliche für den Umweltschutz, Lisa Jackson, nun weitere Details genannt:

Pro Stunde kann Daisy auf einer 18 Meter langen Straße 200 iPhones und weitere Apple-Produkte zerlegen. Akkus entfernt Daisy bei minus 80 Grad. So gewinnt Apple 14 Mineralien, u.a. Zinn, Kobalt, Lithium sowie Seltene Erden. Diese führt Apple der Wiederverwertung zu. Künftig will Apple die Technologie mit weiteren Unternehmen teilen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.