Anzeige

Apple mit fantastischen Zahlen: 91,8 Milliarden US-Dollar Umsatz

    7

Apple hat soeben beeindruckende Zahlen für das 1. Quartal des Fiskaljahres 2020 veröffentlicht.

Apple erwartete einen Umsatz zwischen 85,5 und 89,5 Milliarden US-Dollar. Analysten rechneten mit einem Umsatz in der Spanne zwischen 86,5 und 92 Milliarden Dollar – der Durchschnitt lag bei 88,43 Milliarden.

Die frischen Rekord-Zahlen

Beim Umsatz erreichte Apple 91,8 Milliarden US-Dollar. Die Ergebnisse befinden sich also erfreulicherweise über Apples eigenen Schätzungen. Die Firma macht einen Gewinn von 22,2 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal betrug der Umsatz 84,3 Milliarden US-Dollar.

So viel Umsatz machten die einzelnen Sparten:

  • iPhone: 55,96 Milliarden US-Dollar
  • Dienste: 12,72 Milliarden US-Dollar
  • Mac: 7,16 Milliarden US-Dollar
  • Wearables, Home, Accessories: 10,01 Milliarden US-Dollar
  • iPad: 5,98 Milliarden US-Dollar

Tim Cook sagte dazu:

Wir sind hocherfreut, Apples höchsten Quartalsumsatz je zu vermelden, der auf die starke Nachfrage nach unseren iPhone 11- und iPhone 11 Pro-Modellen sowie auf die Rekorde bei Services und Wearables zurückzuführen ist. Während des Urlaubsquartals ist unsere aktive Basis an Geräten in jedem unserer geografischen Segmente gewachsen und hat jetzt über 1,5 Milliarden erreicht. Wir sehen dies als ein aussagekräftiges Zeugnis für die Zufriedenheit, das Engagement und die Loyalität unserer Kunden – und als einen großen Treiber für unser Wachstum auf ganzer Linie.

Hohe Umsatzprognose fürs Weihnachtsquartal erwartet

Heute Nacht steigt noch der traditionelle Conference Call. Hier beantworten Apple-CEO Tim Cook und Apple-Finanzchef Luca Maestri die Fragen der Analysten. Wir werten ihre Antworten aus und informieren Euch über alles Wichtige.

Foto: pixabay.com
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.