Anzeige

137 Länder planen Digitalsteuer – besonders für große Techfirmen

    2

In Paris traf sich die OECD-Konferenz für neue internationale Steuerregeln.

Insgesamt waren Vertreter von 137 Regierungen vor Ort. Sie haben beschlossen, Verhandlungen für neue Steuergesetze aufzunehmen. Dabei geht es vor allem darum, wo Großkonzerne aus dem Technologie-Sektor Steuern zahlen müssen und um Fragen der Digitalsteuer.

Ländereigene Digitalsteuern auf dem Weg

Denn vielerorts orientieren sich die Steuergesetze noch an Regularien aus dem frühen 20. Jahrhundert. Weil die Entwicklungen ihnen nicht schnell genug gehen, entwerfen immer mehr Länder eigene Digitalsteuern, etwa Frankreich.

Deutschlands Nachbar hat mit den USA letzte Woche eine Aussetzung der neuen französischen Digitalsteuer bis Ende 2020 beschlossen. Auch weil bis dahin ein stabiler Rahmen an Regularien bestehen soll, hat die OECD zum Ziel erklärt, dieses Jahr in Sachen Digitalsteuer schneller voranzukommen.

via Reuters/Foto: Pixabay
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.