Anzeige

Party! Service! Das war das Apple-Jahr

    0

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Autor Jörg Heinrich verrät Euch das immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen. Und heute gibt es die Jahresbilanz 2019, unsere Top 25. Das war das Apple-Jahr!

  • Apple leidet unter iPhone-Krise in China: Gelb allein macht nicht glücklich
  • iPhone und Watch retten Frau aus Auto im Sumpf: Sink different
  • Vor allem Männer zahlen mit Apple Pay: Prassenjungs
  • XR ist das meistverkaufte iPhone: A Spar is born!
  • 190 Mitarbeiter von Project Titan entlassen: Auto, Motor und fort
  • AirPower erscheint nie: Schwach-Matt
  • Donald Trump nennt Tim Cook „Tim Apple“: Da timt doch was nicht!
  • Samsung Galaxy Fold wirft Falten: I hope I die before i get Fold
  • iPad-Angebot 2019 aufgefächert wie noch nie: Spreiz ist geil
  • Watch Series 5 bleibt jetzt immer an: Aus weg! Los!
  • Bis zu 60 Millionen verkaufte AirPods 2019: Lauschender Erfolg
  • Immer mehr AirPods purzeln aus den Ohren: Bye, Fall, Platschen
  • Neue AirPods Pro unterdrücken Umweltgeräusche: Ehe Krach…
  • Design-Guru Jonathan Ive verlässt Apple: Wo ein Wille ist, ist auch ein weg
  • Top-Zahlen für Apples Dienstleistungssparte: Party! Service!
  • Siri wird langsam schlauer: Klugbegleiterin
  • iPhone 11 mit ungewöhnlichem Kamera-Design: Buckel-Wahl
  • iPhone 11 Pro mit vier bis fünf Stunden mehr Akku: Länger? Listig!
  • Apple TV+ mit Top-Serien gestartet: Best-Fernsehen
  • iTunes nimmt Abschied vom Mac: Weichen der Zeit
  • MacBook-Keyboards endlich wieder brauchbar: Heil Tasten
  • 16-Zoll MacBook Pro mit „Magic Keyboard“: Tipp, hex
  • Neuer Mac Pro unfassbar schnell, unfassbar teuer: Byte ist Geld
  • Rollen für Mac Pro kosten 480 Euro extra: Gutes Rad ist teuer
  • Apple kämpft gegen Donald Trumps Import-Steuern: Zollidiot
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.