Anzeige

Apple und andere Firmen wegen angeblicher Kinderarbeit in Minen verklagt

    0

Mehrere große Tech-Firmen stehen wegen angeblicher Produktions-Methoden in der Kritik.

Konkret geht es um minderjährige Arbeiter in der Demokratischen Republik Kongo. Apple, Google, Dell, Microsoft und Tesla sollen Kobalt aus Minen kaufen, in denen Kinder arbeiten.

Kobalt aus Kinderarbeit

Kobalt wird in Smartphones, Tablets und auch Autos verwendet, um Akkus herzustellen. Den Firmen wird vorgeworfen, zu wissen, dass die von ihnen gekauften Rohstoffe von Minderjährigen abgebaut wurden.

Apple wehrt sich

Etliche Kinder verletzen sich regelmäßig bei den gefährlichen Arbeiten oder sterben sogar dabei. Die Unternehmen sollen Schadenersatz und medizinische Behandlung für die Opfer zahlen, sowie sich um die entstandenen Schäden an der Umwelt kümmern.

Apple erklärte unterdessen, man werde sich von jedem Kobalt-Lieferanten, der sich solche Fehler leiste oder wegen Kinderarbeit bei Audits durchfalle, trennen.

via AppleInsider
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.