Anzeige

Apple Pay neu bei Sparkasse, Commerzbank, norisbank: Zusammenfassung & alle Infos

    8

Apple Pay ist für Kunden der Sparkasse, Commerzbank und der norisbank wie heute um 6 Uhr berichtet da.

Darüber, dass die Sparkassen und die Commerzbank jetzt den Dienst unterstützen, haben wir heute morgen bereits informiert. Außerdem ist jetzt auch die norisbank dabei.

Gutscheinaktion bei der norisbank

Sie bietet einen Start-Deal an: Kunden, die bis 31. Januar 2020 Apple Pay aktivieren und erstmalig nutzen, erhalten einen Gutschein in Höhe von zehn Euro für Apples App Store und iTunes. Das Angebot gilt solange der Vorrat reicht. Der Geschäftsführer schreibt:

Die norisbank bietet ihren Kunden ausgezeichnete Leistungen zu günstigsten Konditionen. Mit der Einführung von Apple Pay machen wir den nächsten konsequenten Schritt im Ausbau unseres leistungsstarken Angebots an Produkten und Services. Denn mit dem beeindruckenden modernen Bezahlkomfort von Apple Pay ermöglichen wir unseren Kunden die Nutzung eines exzellenten weiteren Services. Apple Pay hat uns begeistert und wir sind sicher, dass unsere Kunden genauso begeistert sein werden.

VISA und Sparkasse kooperieren bei Apple Pay

Zudem gibt es neue Infos für VISA-Kunden der Sparkasse. Alle VISA-Karteninhaber der Sparkassen in Deutschland können nun Apple Pay nutzen. In teilnehmenden Geschäften wird so kontaktloses Bezahlen via iPhone oder Apple Watch möglich.

Bereits 88 Prozent der Terminals im deutschen Handel akzeptieren solche Zahlungen. VISA informiert darüber, dass bis 2020 an allen Bezahlterminals im Handel kontaktloses Bezahlen möglich sein wird – sowohl mit der Visa Debit- als auch der Kreditkarte.

Apple Pay steigert Transaktionszahl

Albrecht Kiel, Regional Managing Director Central Europe, bei Visa, gab außerdem noch eine interessante Statistik bekannt:

Drei Monate nach dem Start von Apple Pay gab es bereits doppelt so viele mobile Transaktionen mit Visa als drei Monate zuvor. Wir freuen uns, dass nun auch Visa Karteninhaber der Sparkassen Apple Pay weltweit an allen kontaktlosfähigen Bezahlterminals nutzen können. Dank Apple Pay und der Sicherheit der Visa Technologie können Visa Karteninhaber mit ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch genauso bezahlen, wie mit ihrer Kredit- oder Debitkarte – auf eine bequeme und sichere Art.

Apple Pay: So richtet Ihr es ein

Da so viele neue Banken und auch Kartentypen Apple Pay in Deutschland unterstützen, erinnern wir Euch außerdem noch einmal an den Einrichtungsprozess.

Herzstück ist Apples Wallet-App, die in iOS und watchOS vorinstalliert ist. Ihr öffnet sie und fügt dort Eure Karte als Zahlungsmittel für Apple Pay hinzu.

Hinterlegte Karten werden übernommen

Falls Ihr in iTunes schon eine Karte hinterlegt habt, könnt Ihr auch diese nutzen. Wallet überprüft dabei automatisch, ob Eure Bank Apple Pay akzeptiert.

Am iPad funktioniert es ähnlich. Am MacBook Pro mit Touch Bar und Touch-ID-Sensor aktiviert Ihr Apple Pay in Einstellungen > Touch ID.

Auf älteren MacBooks könnt Ihr Eure Internetzahlungen per iPhone oder Watch abschließen. Wie die Einrichtungen dort im Detail funktioniert, erklärt Apple hier.

Einrichtung auf der Apple Watch

Für die Einrichtung auf der Watch wählt Ihr Wallet & Apple Pay > Kredit- oder Debitkarte hinzufügen. Habt Ihr den Einrichtungsprozess bereits auf dem iPhone erledigt, sind die Informationen bereits in diesem Menüpunkt vorhanden. Ihr müsst dann nur noch die dreistellige CVV (Card Validation Value) eingeben. Diese findet Ihr auf der Rückseite Eurer Karte.

Drei ältere Tutorial-Clips von Apple zeigen das auch noch einmal in Bewegtbildern:

So sicher ist Apple Pay

Apple hält seinen Service für „sicherer als die Zahlung mit einer physischen Kredit-, Debit- oder Prepaidkarte“. Denn das System gibt die Nummer beispielsweise der Kreditkarte nicht an den Händler weiter. Stattdessen errechnet Apple Pay eine zufällige und anonymisierte 16-stellige „Device Account Nummer“, die als Code zum Bezahlen dient. Sie enthält weitere Angaben zum Gerät, die die Sicherheit noch verstärken sollen.

Ohne Touch ID und Face ID könnt Ihr ohnehin keinen Einkauf vornehmen. Und wenn Ihr Euer iPhone verliert, oder es gestohlen wird, könnt Ihr Apple Pay via iCloud oder via „Mein iPhone suchen“ deaktivieren.

Wenn Euch all diese Infos und eventuellen Vorteile zusagen, probiert Apple Pay einfach mal aus – mittlerweile dürfte auch Eure Bank den Dienst unterstützen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.