Anzeige

Apple Music: Klage wegen angeblicher Copyright-Verletzung

    0

Apple Music ist in den USA Ziel einer Copyright-Klage.

Die Vereinigung Pro Music Rights hat sie an einem Gericht in New York vorgebracht. Insgesamt 15 Copyright-Halter sollen in Bezug auf eine Vielzahl von Songs durch Streaming des Dienstes um ihre Tantiemen gebracht worden sein.

Viele Songs angeblich ohne Vertrag gestreamt

Pro Music Rights hält insgesamt Rechte an über zwei Millionen Songs, darunter vieler bekannter US-Musiker wie Wiz Khalifa oder Pharrell. Einige von ihnen soll Apple ohne eine Rechtevereinbarung gestreamt haben, insbesondere solche, die von Firmengründer Jake Noch geschrieben wurden.

Eine ähnliche Klage wie die gegen Apple hat Pro Music Rights auch schon gegen Spotify eingereicht. Vom schwedischen Musikdienst fordert das Unternehmen eine Milliarde US-Dollar Schadensersatz. Wieviel von Apple jetzt eingefordert wird – und auf welcher Basis – ist nicht bekannt.

via Apple Insider
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.