Anzeige

iPhone und andere Smartphones: Russland will bestimmte Apps vorinstallieren

    14

Die russische Regierung will in Zukunft bestimmte Apps auf Smartphones und Co. vorinstallieren.

In einem Gesetzesentwurf heißt es, dass Smartphones, Computer und Fernseher in Zukunft mit ausgewählten russischen Apps ausgeliefert werden müssen. Diese sollen dann beim Verkauf vorinstalliert sein.

Strafzahlung bei Verfehlung

Der Gesetzesentwurf wurde bereits vom russischen Unterhaus angenommen. Geplant ist, dass das Gesetz im Juli 2020 in Kraft tritt. Wer es missachtet, muss bis zu 200.000 Rubel Strafe bezahlen.

Kommt es vermehrt zu Verfehlungen, sollen entsprechende Geräte nicht mehr in Russland verkauft werden. Begründet wird der Schritt damit, dass russische Firmen vor ausländischem Einfluss geschützt werden sollen. Welche Apps genau installiert werden sollen, ist nicht bekannt.

via ZDNet
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.