Anzeige

Illegale Inhalte im Netz: 320.000 Beschwerden, plus 15 Prozent

    1

Die eco-Beschwerdestelle hat den Jahresbericht 2018 mit einigen interessanten Fakten veröffentlicht.

eco hat es sich zum Ziel gesetzt, illegale Inhalte im Netz zu bekämpfen. Nutzer können diese melden, woraufhin sie analysiert werden. Werden illegale Inhalte festgestellt, sorgt eco gemeinsam mit Providern, Behörden und Co. für deren Löschung.

Anzahl der Beschwerden stark gestiegen

Letztes Jahr sind knapp über 320.000 Beschwerden eingegangen. Das sind 15,5 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Besonders Spam-Nachrichten und Kinderpornografie waren dabei häufig vertreten.

Die Anzahl der berechtigten Beschwerden ist allerdings von 4063 auf 3097 Fälle (ohne Usenet und Spam)  zurückgegangen. Nur etwas mehr als ein Drittel der eingegangen Beschwerden werden als „berechtigt“ eingestuft.

Kinderpornografie macht großen Anteil der Beschwerden aus

Dabei handelte es sich zu 72 Prozent um Kinderpornografie und bei 2 Prozent um Rassismus. 50 Prozent der Beschwerden werden anonym abgegeben. 96,33 Prozent der problematischen Inhalte konnten entfernt oder anderweitig legalisiert werden-

via Eco
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.