Anzeige

Ausprobiert: Tribit MaxSound Plus Bluetooth Lautsprecher

    1

Ein weiterer mobiler Lautsprecher kämpft um Anteile am Markt der Bluetooth-Speaker.

Mit einem Preis von 50 Euro ist der Tribit MaxSound Plus als 24W starker Speaker im unteren Preissegment angesiedelt – will aber klangtechnisch weiter oben mitspielen. Wir haben ausprobiert, ob er das tatsächlich tut.

30 Meter Reichweite, 20 Stunden Spielzeit

Zunächst zu den Grundwerten und der Optik: Die schwarze, schicke und angemessen schwere Musikbox ist nach IPX7-Standard wasserdicht und funktioniert via Bluetooth-Verbindung auf bis zu 30 Meter Reichweite. Letztere können wir bestätigen, ebenso wie die rund 20 Stunden Spielzeit bei vollem Akku.

Geladen wird via USB, ein Netzteil ist nicht mitgeliefert. Dafür aber eine Sound-Technologie, die sich „BassUp“ nennt und mit der auch bei hohen Lautstärken Top-Sound geliefert werden soll.

Bass-Boost ist ein Muss

Womit wir auch schon beim wichtigsten Aspekt eines jeden Lautsprechers werden. Und da kann direkt zu Beginn gesagt werden: Die „BassUp“-Technologie ist kein Gimmick, sondern ein Muss bei jedem Einsatz. Denn ohne sie klingt der MaxSound eher wie ein MiniSound.

Bedeutet: Flach ist der Klang und ohne Profil. Erst wenn der Bass-Button ganz rechts auf dem Gerät gedrückt wird, kommt es wirklich aus sich raus. Vorteil: Dann kann es auch wirklich laut werden.

Ein Wohn- oder Arbeitszimmer wie auch jede Outdoor-Party lassen sich also mit dem Tribit MaxSound gut bespielen. Es fehlt für Apple-User leider der Komfort einer leichten Verbindung via AirPlay, aber die Konnektivität über die Einstellungen von iOS läuft reibungslos.

Fazit

Immer wenn der MaxSound angeschmissen wird, erschallt Musik in hörenswerter Qualität durch die Wohnung – mehr aber auch nicht. Der Preis und die Leistung entsprechen einander, sofern die Bass-Funktion eingeschaltet ist; audiophile Erleuchtungen sollten hingegen nicht erwartet werden.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.