Anzeige

Twitter: Nutzer-Daten versehentlich für Werbezwecke genutzt

    1

Der Twitter-Supportaccount hat heute ein ungewöhnliche Meldung veröffentlicht.

Ihr Text liest sich in deutscher Übersetzung wie folgt:

Wir haben kürzlich festgestellt, dass einige aus Gründen der Kontosicherheit angegebene E-Mail-Adressen und Telefonnummern möglicherweise unbeabsichtigt für Werbezwecke verwendet wurden. Dies ist nicht mehr der Fall und wir wollten Ihnen mehr Klarheit über die Situation verschaffen.

Darunter wird auf diese Webseite verlinkt, die weitere Informationen zur Situation gibt.

Daten wohl in Werbe-Algorithmen gelandet

Konkret geht es um das „Tailored Audiences“ Werbeprogramm von Twitter, mit dem Anzeigen für spezifische Kundengruppen optimiert werden. Für dieses wurden die privaten User-Daten wohl verwendet.

Twitter sagt, dass nicht klar ist, wie viele Nutzerdatensätze betroffen sind. Das Unternehmen betont zugleich auch, dass keine Informationen mit Drittanbietern bzw. externen Partnern geteilt wurden.

Twitter entschuldigt sich

Seit dem 17. September sei der Fehler und somit das Risiko der unrechtmäßigen Datennutzung seitens Twitter behoben. Das soziale Netzwerk entschuldigt sich auf der Webseite abschließend dafür.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.