Anzeige

Sicherheitsforscher warnen vor Privatsphäre-Problemen bei Fire TV

    0

Sicherheitsforscher warnen derzeit vor Privatsphäre-Problemen auf Fire TV und Roku.

Die beiden Systeme bieten eine Plattform für viele Streaming-Anbieter. Im Rahmen einer Untersuchung wurden mehr als 2000 Kanäle analysiert.

Viele Apps setzen auf Analyse-Werkzeuge

Ein Großteil der Apps, 89 Prozent auf Fire TV und 69 Prozent auf Roku, nutzt Analyse-Tools. Die meisten setzen dazu auf Werkzeuge von Google oder Facebook. Auch die Amazon-Eigene Werbe-Plattform wird regelmäßig kontaktiert.

Daten oft nicht verschlüsselt

Die so gesendeten Daten würden es erlauben, Nutzer relativ gut nachzuverfolgen. Es wäre möglich, genaue Profile basierend auf Streaming-Daten zu erstellen. Oftmals wurden die Daten auch nur unverschlüsselt übertragen.

Update. Amazon erklärt dazu gegenüber iTopnews:

„Für den Fall, dass Kunden interessenbasierte Werbung deaktivieren, verlangen wir von App-Entwicklern, dass sie die Werbe-ID dieser Kunden nicht verwenden, um Benutzerprofile für Werbezwecke zu erstellen oder interessenbasierte Anzeigen anzuzeigen. Wir schreiben auch vor, dass alle Anwendungen von Drittanbietern, die personenbezogene Daten von Fire TV-Benutzern erfassen, eine Datenschutzerklärung beinhalten müssen, die erklärt, welche Daten von Kunden erfasst und wie sie verwendet werden.”

via Princeton
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.