Anzeige

iOS 13: Die nützlichsten neuen Datenschutz-Features

    0

In iOS 13 hat sich viel in Sachen Datenschutz getan.

Damit Ihr auch genau wisst, was Euch für neue Möglichkeiten zur Verfügung stehen, geben wir heute einen kleinen Überblick. Dafür haben wir nützlichsten Datenschutz-Funktionen des neuen Systems versammelt.

Sign In With Apple

Das erste Feature soll die privaten Mailadressen vor Spam schützen. „Sign In With Apple“ generiert für neue Account-Logins eine spezielle Unteradresse Eurer Apple ID. Diese und ein Passwort werden dann im Schlüsselbund von iCloud gesichert.

So habt Ihr schnell sichere Login-Daten, ohne dass Ihr Spam oder Mailbetrug fürchten müsst. Mehr Details zu der Funktion findet Ihr bei Interesse auch noch hier bei uns.

Sicheres Teilen von Ortsdaten

iOS 13 ist auch sensibler, was Ortsdaten angeht. Wenn eine App Euren Standort nutzen will, könnt Ihr ihr dies einmalig erlauben, statt wie zuvor nur permanent – um die Datenfreigabe dann manuell in den Einstellungen ausschalten zu müssen.

Darüber hinaus weist Euch das System darauf hin, wenn eine App in den letzten Stunden oder Tagen Euren Standort oft verwendet hat. Dann könnt Ihr in einem Popup entscheiden, ob sie dies auch weiterhin tun darf.

Telefon-App gegen Robocalls

Unbekannte Anrufe sind, vor allem bei Usern, die ein ordentliches Kontaktverzeichnis führen, meist Werbeanrufe. Diese können jetzt in iOS 13 stumm geschaltet werden.

Öffnet dazu die Einstellungen und tippt auf den Menüabschnitt „Telefon“. Dann könnt Ihr unbekannte Anrufe stummstellen – auf sie wird künftig nur noch ein Hinweis deuten, aber das Gerät wird nicht wie bei „normalen“ Anrufen klingeln oder vibrieren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.