Anzeige

Update // Apple sendet IP-Adressen mancher Nutzer an chinesische Firma

    11

Ein neuer Report kommt zu dem Ergebnis, dass Safari die IP-Adressen mancher Nutzer nach China sendet.

Update:

Apple hat erklärt, dass nur dann Daten an das chinesische Unternehmen Tencent geschickt würden, wenn die Region des iOS-Geräts auf China eingestellt sei.

Bei der Nutzung von Safari kann es vorkommen, dass die IP-Adressen der Nutzer an die chinesische Firma Tencent übermittelt werden. Diese ist eng mit der kommunistischen Regierungspartei verflochten.

Informationen in Einstellungen zu finden

Apple weist in den Safari-Informationen auf diese Umstände hin. Öffnet Ihr die Einstellungen unter Safari -> „About Safari & Privacy…“ findet Ihr einen Absatz, der erklärt, dass Website-Informationen unter anderem an Tencent gesendet werden.

Funktion kann ausgeschaltet werden

Wer dies ausschalten will, kann die Option „Fraudulent Website Warning“ deaktivieren. Standardmäßig ist diese Option aktiviert. Wann genau dies eingeführt wurde, ist nicht genau bekannt.

via Reclaimnet
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.