Anzeige

Zukunft der E-Mobilität: Das Elektrofahrrad Calamus One

    3

Ein kleiner Tritt für Fahrradfahrer – aber ein gewaltiger Schritt für die Mobilität.

Ab heute ist das sogenannte „Calamus One“, das nach Angaben der Macher „sichersten und fortschrittlichsten Elektrofahrrad der Welt“, das auf der Messe Eurobike 2019 in Friedrichshafen zu sehen.

Massiv viel Technik auf engem Raum

Das E-Bike der Zukunft einer Berliner Firma ist mit so viel moderner Technik ausgestattet, dass es eine neue Kategorie namens „Ultrabikes“ begründen soll. Ultraschallsensoren im Rahmen registrieren, wenn sich seitlich oder von hinten ein Auto nähert. Dann vibrieren die Griffe.

Der 5-Zoll-Bildschirm des Calamus One bietet dank integriertem GPS ein Navigationssystem via Google Maps. Neben Blinkern ist auch ein Fingerabdrucksensor verbaut. Er dient zugleich als Fahrradschlüssel.

Bordcomputer basiert auf Android

Weitere Details: Alle Kabel sind komplett im Rahmen integriert, die Anbauteile sind mit diebstahlsicheren Spezialschrauben befestigt, der Bordcomputer basiert auf Android.

Per App wird aber auch iOS unterstützt – zum Beispiel bei Diebstahlwarnungen, die quasi „live“ auf dem Smartphone landen. Im Rahmen der Indiegogo-Kampagne, die derzeit läuft, ist das Calamus One ab 2.094 Euro zu haben – ein Fall für wagemutige Früh-Investoren. Bei Markteinführung im April 2020 soll der Preis für das einfachste Modell auf immer noch noch erstaunlich niedrige 2.874 Euro steigen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.