Anzeige

Neue Apple-Gadgets? Hinweise auf AR-Brille und VR-Headset entdeckt

    0

Apple investiert bekanntlich viel in den Bereich Augmented Reality.

In der Dokumentation zu internen iOS 13-Test tauchten nun mehrfach Referenzen auf ein bislang unangekündigtes AR-Gerät auf. Dabei soll es sich um eine Art AR-Brille handeln. Diese trägt den Codenamen „Garta“.

Hinweise auf Hard- und Software

Für sie könnte auch diverse AR-Software in Arbeit sein. Darunter eine App, die „STARTester“ genannt wird und Inhalte einer derartigen digital simulieren bzw. wiedergeben soll.

Verbundene Geräte sollen dabei erkannt werden. In einer Textdatei in iOS 13 wird außerdem auf „StarBoard“, eine weitere AR-App, hingewiesen.

Zudem gibt es auch neue Gerüchte aus dem Virtual-Reality-Bereich. Ein Patent dreht sich um die Idee, das Display in einem VR-Headset durch ein System aus Spiegeln und Laser zu ersetzen.

Laser für Bildgenerierung

Laser sollen für die Bildgenerierung abgefeuert werden. Sie können dann durch ein Spiegelelement gehen und so ihre Polarisierung ändern. Über ein komplexes System solcher Elemente sollen Bilder zum Auge geführt werden.

Sensoren in Handschuh eingewebt

Für die Steuerung der Laser könnten unter anderem Elektromagneten verwendet werden. Ein Patent beschreibt auch einen Handschuh, in dem zugehörige Sensoren eingearbeitet sind. Diese können zur Steuerung der VR-Inhalte genutzt werden.

via AppleInsider und US-Patentbehörde
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.