Anzeige

iPhone 2019: Verkaufszahlen könnten um 15% sinken, dafür 2020 steigen

    14

Kurz vor der Keynote werden viele neue Statistiken publik gemacht.

So wollte Wedbush gestern wissen, dass Apple mehr verkaufte Einheiten in 2019 erwartet als 2018 – iTopnews.de berichtete. IDC schreibt nun fast das Gegenteil.

2,2 Prozent weniger Smartphones 2019 verkauft 

Demnach wird Apple für 2019 wohl 15 Prozent weniger verkaufte Einheiten verzeichnen als letztes Jahr. Industrieweit werden Smartphone-Verkäufe um 2,2 Prozent zurückgehen.

Beim iPhone liegt das Problem laut IDC vor allem daran, dass es dieses Jahr noch kein 5G unterstützen wird. Wenn dies 2020 der Fall sein wird, werde das Gerät sich (wieder) besser verkaufen:

Das Jahr 2019 wird für die iPhone-Auslieferungen ein herausforderndes Jahr bleiben. Das Volumen wird voraussichtlich auf 177,9 Mio. sinken, was einem Rückgang von 14,8% gegenüber dem Vorjahr zuzuschreiben ist. Dies ist hauptsächlich auf die Marktreife sowie den Mangel an 5G-Geräten zurückzuführen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Apple im Laufe des Jahres 2020 5G-Mobiltelefone ausliefert, was zu einem leichten Anstieg der iOS-Volumina führen wird, da es einen Vorteil gegenüber anderen Anbietern mit einem besseren Verständnis der 5G-Marktbedingungen für eine viel besser geplante Markteinführung hat.

via IDC
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.