Anzeige

iPhone 11 Pro: Weshalb hält der Akku bis zu 5 Stunden länger durch?

    8

Eine der spannendsten Neuerungen des iPhone 11-Lineups sind die Akkus.

Apple hat bei deren Laufzeit offenbar den größten Sprung seit der Einführung des iPhones 2007 geschafft. Während beim iPhone 11 gegenüber dem Vorgänger XR mit einer Stunde Verbesserung weniger getan hat, spielen das iPhone 11 Pro und das 11 Pro Max Akku-technisch jetzt in einer ganz anderen Liga.

Bis zu 80 Stunden Musik-Wiedergabe am Stück

Sie halten vier bzw. fünf Stunden länger durch als die Vorgänger. So gibt Apple beim 11 Pro Max bis zu 12 Stunden Laufzeit für die Wiedergabe von Videostreams an, bis zu 20 Stunden für lokal gespeicherte Videos, und bis zu 80 Stunden für das Abspielen von Musik.

In aller Regel haben sich diese Apple-Angaben nachher auch bestätigt. Für die Steigerung dürfte primär der energieeffiziente neue A13-Bionic-Prozessor sorgen. Und Apple scheint beim 11 Pro und beim 11 Pro Max größere Akkus verbaut zu haben.

0,4 Millimeter dicker – für eine größere Batterie?

Das bedeutet: Die Geräte sind etwas dicker. So ist das iPhone 11 Pro mit 188 Gramm 11 Gramm schwerer als der Vorgänger. Das Pro Max legt von 208 auf 226 Gramm zu. Mit jeweils 8,1 Millimeter sind die neuen Pro-iPhones zudem 0,4 Millimeter dicker als bisher.

Den Platz und das Gewicht könnte Apple in größere Akkus investiert haben. Die Kunden wird’s nicht stören, wenn ihre iPhones dadurch länger laufen. Apples Batterie-Wende könnte mit dem Abschied von Jonathan Ive zu tun haben, der wohl dünnere iPhones bevorzugt hat. Zum Vergleich: Das iPhone 6 wog 2014 nur 129 Gramm.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.