Anzeige

App Store: Suchalgorithmen bevorzugen Apple-Apps jetzt weniger

    0

Der App Store wurde zuletzt stark wegen seiner Suchfunktion kritisiert.

Denn diese bevorzugte häufig Apple-Apps vor solchen von Drittentwicklern mit ähnlichen Funktionen. Dies hat sich nun aber geändert.

Ranking-Algorithmus schuld

Gegenüber der New York Times wurde dies von Eddy Cue und Phil Schiller bestätigt. Ihnen zufolge lag dies aber nicht an einer bewussten Bevorzugung, sondern einem Ranking-Algorithmus.

Nachdem dieser nun angepasst wurde, werden bei Suchen im Musikbereich nicht zuerst GarageBand und Co. angezeigt. Apple Music wird wohl noch einen Premium-Platz in diesem Segment erhalten, andere Apps wie Spotify aber wohl höher als zuvor zu sehen sein.

Phil Schiller betonte in dem Zusammenhang auch, dass Fairness im App Store Apples höchste Priorität sei:

Es gibt nichts an der Art und Weise, wie wir die Suche im App Store durchführen, um Apples Downloads unserer eigenen Apps voranzutreiben. Wir werden die Ergebnisse basierend auf den Erwartungen des Nutzers präsentieren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.