Anzeige

2100 Euro: Samsung Galaxy Fold startet am 18. September in Deutschland

    9

Da isses wieder! Das Samsung Galaxy Fold startet jetzt in überarbeiteter Fassung.

Nach dem spektakulären Fehlstart im April in den USA bringt Samsung sein Falt-Smartphone Galaxy Fold nun in einer überarbeiteten Version erneut auf den Markt. Das Fold Nummer 2 – oder 1.1 – erscheint morgen für umgerechnet rund 1.800 Euro auf dem Heimatmarkt Südkorea und soll laut Samsung „in den nächsten Wochen“ in den USA zu haben sein.

Preis: 2100 Euro in Deutschland

In Deutschland wird es am 18. September starten. Der Preis für das faltbare Smartphone mit 12 GB RAM und 512 GB Speicher inklusive Galaxy Buds und Aramid Fiber Cover beträgt knapp 2100 Euro.

Was Samsung genau geändert hat, um ein weiteres Fiasko wie im Frühjahr zu vermeiden, als bei Tests schwere Schäden am Falt-Bildschirm auftraten, ist noch nicht endgültig klar. Es gab aber offenbar Änderungen an der Schutzfolie und am Scharnier der beiden Displayhälften.

Android 9 weiterhin installiert, 5G-Support in manchen Ländern

Die Vorsichtsmaßnahmen in Südkorea sind groß: Eine Versicherung namens Fold Advantage+ deckt 70 Prozent möglicher Reparaturkosten am Bildschirm ab – plus Telefon-Support. Und es gibt eineÜberraschung zum Neustart: Im Gegensatz zur ersten Generation bietet das Fold zumindest in einigen Ländern 5G-Unterstützung. Installiert ist nach wie vor Android 9, und nicht das ganz neue Android 10.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.