Anzeige

„USA brauchen China nicht“: Trump sorgt für Kurssturz bei Apple & Co.

    12

US-Präsident Donald Trump hat wieder einmal seine Meinung zu China kundgetan.

In mehreren Tweets schrieb er vor dem aktuell laufenden G7-Gipfel in Biarritz, dass die USA China nicht brauchen würden. Stattdessen wären sie ohne China viel besser dran. Das Land, so Trump, stehle den USA Geld und geistiges Eigentum.

US-Firmen sollen in die USA zurückkehren

Trump fordert US-Firmen dazu auf, sich nach Alternativen umzusehen. Damit meint er, dass diese ihre Geschäfte mehr in den USA abwickeln sollten. Diese Aussagen zeigten bereits erste Auswirkungen.

Aktien großer Firmen gefallen

So sind die Aktien-Preise diverser Firmen merkbar gefallen. Apple hatte zum Wochenende 4,1 Prozent verloren, Qualcomm 2,7 Prozent, Nvidia 4,8 Prozent und Advanced Micro Devices 5,1 Prozent. Und auch zum Börsenauftakt am Montag wird nach dem zähen Ringen am heutigen Abend in Biarritz erst mal keine Erholung erwartet.

via CNBC

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.