Anzeige

FBI braucht „Monate“ um Smartphone von Dayton-Amokläufer zu knacken

    0

Derzeit arbeitet das FBI daran, den Fall rund um den Amokläufer von Dayton zu klären.

Am 4. August fand in Dayton, Ohio, ein Amoklauf statt. Der Angreifer tötete 9 Personen, verletzte 27 weitere und starb am Ende selbst. Die Polizei arbeitet nun daran, das Motiv des Amokläufers zu erforschen.

PIN Code noch nicht geknackt

Das FBI hofft, auf dem Smartphone des Killers weitere Informationen zu finden. Dieses ist allerdings durch einen PIN-Code geschützt, der bisher noch nicht geknackt werden konnte.

Samsung-Smartphone muss noch entsperrt werden

Ein Sprecher gab an, dass das Gerät einen 6-bis-8-stelligen PIN benötige. Diesen herauszufinden könne noch Monate dauern. Bei dem Gerät handelt es sich um ein nicht näher genanntes Smartphone von Samsung.

via Techspot
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.