Anzeige

Apple Card auch für kleinere Einkommen: „Hohe Zahl“ akzeptierter Anträge

    24

Apple und Goldman Sachs wollen offenbar möglichst viele Kunden zur Apple-Card-Nutzung bewegen.

Die Genehmigungs-Rate, also die Zahl der angenommenen Anträge, ist Kunden-Aussagen und Insidern, sei sehr breit. Selbst Personen mit einem geringen Kreditkarten-Score (aka Schufa in Deutschland) erhalten demnach die Apple Card, hat CNBC herausgefunden.

Ein Insider wird mit den Worten zitiert:

„Von Anfang an wollte Apple, dass sein Bankpartner eine Technologieplattform schafft, die so viele seiner über 100 Millionen US-amerikanischen iPhone-Nutzer wie möglich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und der verantwortungsvollen Kreditvergabe genehmigt. Dies steht im Einklang mit dem Wunsch des Technologiegiganten, seinen Kunden eine gute Benutzererfahrung zu bieten.“

In dem Bericht äußert sich auch ein Kunde namens Ed Oswald, der sich überrascht zeigt, dass er die Apple Card erhält. Er sei zwei, drei Jahre in einer schwierigen finanziellen Lage gewesen:

„Ich war absolut überrascht, dass ich die Apple Card bekommen habe. Ich dachte, Goldman Sachs werde sich nur für Kunden mit sehr großem Einkommen entscheiden.“

Zwar liegt Oswalds Kreditrahmen nur bei 750 Dollar (rund 700 Euro). Aber sein Zinssatz bei der Apple Card fürs Überziehen für die Apple Card sei „mit 23,99 % viel niedriger“ als für seine anderen Kreditkarten.

In dem Bericht heißt es auch, Apple habe „schon dreimal“ eine eigene Kreditkarte herausbringen wollen. Darunter 2004 eine „iTunes-Kreditkarte“. Schon in den 90er Jahren habe sich Steve Jobs mit einer Art Apple Card befasst. Öfters habe Jobs aber deshalb eine Abneigung gegen eine solche Karte gehabt, so der Report, weil es nicht gut sei, einen Apple-Kunden für die Karte abzulehnen.

Die Apple Card 2019 predigt nun aber aber eine verantwortungsbewusste Kreditaufnahme. Und zeigt sehr deutlich Zahlungslücken.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.