Anzeige

3G vor dem Aus: Viele Nutzer mit günstigen Verträgen bald ohne Netz?

    18

Telekom und Vodafone wollen das 3G-Netz nicht mehr lange betreiben.

Während derzeit die ersten 5G-Netze aufgebaut werden, beginnen die ersten Mobilfunkanbieter damit, sich über das Ende von 3G Gedanken zu machen. Die Telekom will ab Ende 2020 mit der Abschaltung beginnen, Vodafone ebenfalls Ende 2020 oder 2021.

Weniger als jeder Zweite nutzt LTE

Leider gibt es dabei ein Problem, wie interne Zahlen der Bundesnetzagentur zeigen: Ein großer Teil der Nutzer in Deutschland surft aufgrund der Tarif-Situation noch immer mit 3G. Ende 2018 nutzten nur 47 Prozent der Deutschen LTE.

Viele Geräte nicht 4G-Fähig

Die Gründe: Viele Smartphones, die noch hierzulande in Gebrauch sind, unterstützten noch kein 4G. Das Entscheidende aber: Auch beinhalten viele günstige Verträge kein Surfen im LTE-Netz.

Besonders stark betroffen wären ländliche Gebiete, in denen das Netz noch nicht ausreichend ausgebaut ist. Zahlen zeigen: Telekom-Kunden mit 3G auf dem Land können zu 56,7 Prozent keine stabile Datenverbindung mehr aufbauen. In den Städten sei die Verbreitung von 3G hingegen noch relativ flächendeckend.

via Spiegel
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.