Anzeige

macOS Catalina: Das sind die Änderungen bei iTunes, Apple klärt auf

    8

Apple wird iTunes mit macOS Catalina ablösen und schafft damit viele Unklarheiten.

Bei vielen Kunden gibt es einige Fragen zum Umstieg. Diese werden in einem neuen Support-Dokument beantwortet. Generell gilt: iTunes wird nur unter Windows weiterlaufen. Statt iTunes gibt es unter macOS in Zukunft drei spezialisierte Anwendungen.

iTunes-Aufgaben wandern in andere Apps

Musik-Daten aus iTunes werden von der Musik-App übernommen. Die iOS-Synchronisation wandert in den Finder. Auch Backups lassen sich in Zukunft über den Dateimanager anlegen.

Am iTunes Store selbst wird sich nichts ändern. Musik wird weiterhin über diesen verkauft – sowohl am Mac, als auch unter iOS, tvOS und Windows.

Podcasts findet Ihr jedoch nun in der Podcasts-App und Hörbücher in der Bücher-App.

Die wichtigen Detail-Infos

  • Musik, die ihr importiert oder gekauft habt, oist in der neuen Apple-Music-App enthalten
  • Der iTunes Store erlaubt weiter das Kaufen von Musik auf Mac, iOS, PC und Apple TV
  • iPhone, iPad und iPod Backups, Wiederherstellung und Synchronisierung werden ab Herbst mit Catalina in den Finder verschoben
  • Filme und TV-Sendungen, die ihr bei iTunes gekauft oder geliehen habt, findet Ihr in der neuen Apple-TV-App
  • Kauft Ihr künftig Filme und Serien oder leiht Ihr diese, so nutzt Ihr die Apple-TV-App für den Mac
  • Podcasts, die ihr abonniert oder zu iTunes hinzugefügt habt, finden sich in der neuen Apple-Podcast-App
  • Hörbücher, die ihr bei iTunes gekauft habt, sind in der Apple-Books-App zu finden
  • Hörbuch-Käufe tätigt Ihr ab Herbst in Apple Books für Mac
  • iTunes-Geschenkkarten und iTunes-Guthaben gibt es weiterhin, sie können mit allen neuen Apps verwendet werden
  • der komplette Überblick hier bei Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.