Anzeige

macOS Catalina: Das sind die Änderungen bei iTunes, Apple klärt auf

    10

Apple wird iTunes mit macOS Catalina ablösen und schafft damit viele Unklarheiten.

Bei vielen Kunden gibt es einige Fragen zum Umstieg. Diese werden in einem neuen Support-Dokument beantwortet. Generell gilt: iTunes wird nur unter Windows weiterlaufen. Statt iTunes gibt es unter macOS in Zukunft drei spezialisierte Anwendungen.

iTunes-Aufgaben wandern in andere Apps

Musik-Daten aus iTunes werden von der Musik-App übernommen. Die iOS-Synchronisation wandert in den Finder. Auch Backups lassen sich in Zukunft über den Dateimanager anlegen.

Am iTunes Store selbst wird sich nichts ändern. Musik wird weiterhin über diesen verkauft – sowohl am Mac, als auch unter iOS, tvOS und Windows.

Podcasts findet Ihr jedoch nun in der Podcasts-App und Hörbücher in der Bücher-App.

Die wichtigen Detail-Infos

  • Musik, die ihr importiert oder gekauft habt, oist in der neuen Apple-Music-App enthalten
  • Der iTunes Store erlaubt weiter das Kaufen von Musik auf Mac, iOS, PC und Apple TV
  • iPhone, iPad und iPod Backups, Wiederherstellung und Synchronisierung werden ab Herbst mit Catalina in den Finder verschoben
  • Filme und TV-Sendungen, die ihr bei iTunes gekauft oder geliehen habt, findet Ihr in der neuen Apple-TV-App
  • Kauft Ihr künftig Filme und Serien oder leiht Ihr diese, so nutzt Ihr die Apple-TV-App für den Mac
  • Podcasts, die ihr abonniert oder zu iTunes hinzugefügt habt, finden sich in der neuen Apple-Podcast-App
  • Hörbücher, die ihr bei iTunes gekauft habt, sind in der Apple-Books-App zu finden
  • Hörbuch-Käufe tätigt Ihr ab Herbst in Apple Books für Mac
  • iTunes-Geschenkkarten und iTunes-Guthaben gibt es weiterhin, sie können mit allen neuen Apps verwendet werden
  • der komplette Überblick hier bei Apple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.