Anzeige

iOS 13 bringt den Personalausweis aufs iPhone

    32

Mit dem NFC-Chip lassen sich unter iOS 13 japanische Ausweise scannen – iTopnews.de berichtete.

Die gute Nachricht: Auch der deutsche Personalausweis wird sich mit iOS 13 künftig im iPhone hinterlegen lassen. Das teilte das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat heute mit.

Öffnung der NFC-Schnittstelle durch Apple

Möglich macht es das stückweite Öffnen der NFC-Schnittstelle des iPhones, das auf der WWDC bekanntgegeben wurde. Ab Herbst könnt Ihr dann die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und des elektronischen Aufenthaltstitels mobil mit einem iPhone nutzen.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat schreibt dazu:

„Damit können bald auch die Nutzerinnen und Nutzer von Apples mobilen Geräten von den digitalen hoheitlichen Anwendungen für Personalausweis, ePass und eVisum profitieren, z. B. bei Personenkontrollen an internationalen Flughäfen. Deutschland und viele andere Staaten standen dazu seit Längerem mit Apple in Kontakt.“

Apple hat nun angekündigt, mit dem nächsten Betriebssystem iOS 13 im Herbst 2019 die NFC-Schnittstelle zu öffnen. Zeitgleich soll die mit iPhones nutzbare AusweisApp2 des Bundes im Apple Store zum kostenlosen Download bereitgestellt werden, sodass die Online-Ausweisfunktion auch mit iPhones verwendet werden kann.“

Die Nutzung ist natürlich freiwillig. Jeder User entscheidet selbst, ob er die Funktion benötigt.

Ist das Feature für Euch interessant?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.