Anzeige

Zahlen-Analyse: iPhone-Verkäufe um 30 Prozent zurückgegangen

    6

Gestern Abend hat Apple Quartalszahlen verkündet. iTopnews berichtete aktuell

In der heutigen Nachbetrachtung lohnt ein Blick auf die iPhone-Sparte. Apple selbst nennt hier bekanntlich keine genauen Verkaufszahlen mehr. Analysten gehen aber davon aus, dass Apple zwischen dem 30. Dezember und 30. März 36,4 Millionen iPhones verkauft hat.

Im letzten Jahr waren es im gleichen Zeitraum noch 52,2 Millionen verkaufte Geräte. Das ist ein Rückgang um 30 Prozent übers Jahr. Der Marktanteil ist somit von 15,7 auf 11,7 Prozent gesunken.

Huawei mit Plus von 50 Prozent

Sehr stark zulegen konnte Huawei. Der chinesische Hersteller liegt nun mit 59,1 Millionen Verkäufen auf Platz 2 weltweit. Im letzten Jahr setzte Huawei im Vergleichsquartal noch 39,3 Millionen Geräte ab. Das entspricht einem aktuellen Marktanteil von 19 Prozent.

Samsung verliert leicht

Samsung bleibt mit 71,9 Millionen Verkäufen der größte Smartphone-Hersteller der Welt. Allerdings musste der südkoreanische Konzern ebenfalls Rückschläge hinnehmen. Im Q1 2018 wurden noch 78,2 Millionen Geräte verkauft.

via IDC
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.