Anzeige

Tim Cook: „Ich war geschockt, als ich das erste Mal meine Bildschirmzeit sah“

    13

Tim Cook hat sich mit NBC-Reporterin Diane Swayer zum Interview getroffen. 

Wir dokumentieren interessante Aussagen. Cook warnt in dem Gespräch vor ständiger iPhone-Nutzung. Apple verdiene zwar Geld mit verkauften Geräten, er wolle aber nicht, dass diese Geräte zu lange pro Tag verwendet werden. Er sei schockiert gewesen, als er das erste Mal seine Bildschirmzeit-Statistiken gesehen habe. Er nehme sein iPhone etwa 200 Mal am Tag in die Hand.

„Wir setzen Ideen von Eltern um“

Da alle Eltern unterschiedliche Ansichten haben, sollen diese mehr Kontrolle erhalten. Viele Eltern würden ihm schreiben, um Ideen mitzuteilen. Etliche davon werde Apple in Zukunft umsetzen.

Apple will Kundendaten schützen

Der CEO betont außerdem, dass der Kunde nicht das Produkt sei. Die Produkte seien iPhones und iPads. Aus diesem Grund wolle Apple den Kunden helfen, ihre privaten Daten sicher aufzubewahren. Die Privatsphäre nehme Apple ernst.

„Die Leute, die dich im Internet aufspüren, wissen viel mehr über dich, als wenn jemand in dein Fenster schaut“, erklärte Tim Cook. „Apple schätzt deine Daten. Wir möchten dir helfen, sie privat und sicher zu behalten. Wir sind auf deiner Seite.“

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.