Anzeige

iOS 12.3: Apple hat rund 40 Sicherheitslücken behoben

    4

Apple hat mit iOS 12.3 einige Sicherheitslücken behoben.

Wie immer dienen Updates von iOS nicht nur dazu, neue Funktionen bereitzustellen. Sie sollen auch Probleme beheben und Sicherheitslücken stopfen. So auch bei dem kürzlich veröffentlichten iOS 12.3.

Sicherheitsforscher finden viele Probleme

Apple hat laut eigenen Angaben etwa 40 Sicherheitsprobleme ausgemacht, die das letzte Update ausgebessert hat. Sie stammen aus verschiedensten Teilen des Systems. Besonders viele Lücken gab es in WebKit, auch teils kritische.

Die Fehler hatten unterschiedlich schwerwiegende Auswirkungen. Sie reichen von Software-Neustarts bis hin zum Ausführen unautorisierten Codes. In den Sicherheits-Anmerkungen zu iOS 12.3 nennt Apple alle Details – vorher solltet Ihr aber erst, falls noch nicht geschehen, Eure iPhones und iPads aktualisieren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.