Anzeige

Angela Ahrendts: 1. Interview nach dem Aus bei Apple

    2

Angela Ahrendts hat im vergangenen Monat ihren Vertrag bei Apple aufgelöst.

2014 wurde sie in Cupertino angestellt und krempelte in den nächsten fünf Jahren das Retail-Store-Konzept tiefgreifend um. Nun teilt sie in einem Podcast-Interview ihre Erfahrungen aus dieser Zeit.

Lob für Cook und andere Mitarbeiter

Dabei ist sie voll Lob für Tim Cook und andere Kollegen und zugleich ziemlich bescheiden. Da sie zuvor in der Modebranche gearbeitet hatte, fühlte sie sich zu Beginn sehr unsicher und braucht etwa ein halbes Jahr, um Sicherheit im Umgang mit der neuen Rolle zu gewinnen.

In diesem Prozess habe sie gelernt, sich nicht selbst zu verlieren und immer daran zu denken, wo sie herkommt – was aber nicht immer leicht war. Denn:

Man erwartet nicht, dass du noch etwas lernen muss. Du warst es gewohnt, in einer Branche, in der du in den letzten 30 Jahren aufgewachsen bist, der CEO zu sein. Du bist es gewohnt, alles zu wissen. Aber jetzt gehst du auf eine andere, höhere Ebene und du denkst du weißt nichts – aber nein, warte einen Moment: Du weißt doch eigentlich, was du tust.

Aber dies wurde bald abgelöst von einem starken Verantwortungsbewusstsein, welches sie wie folgt – mit einer kleinen Hommage an Steve Jobs – erklärt:

Es geht nicht nur darum, Geschäfte zu betreiben, es geht nicht nur darum, Telefone zu verkaufen, nein. Sie haben eine viel größere Verantwortung. Und vielleicht meinte Steve dies damit, als er davon sprach, Leben zu bereichern, und wenn er über Kunst und Technik im freien Leben und über die möglichen Auswirkungen auf die Menschheit sprach.

 

Ich wagte in Gesprächen damals nicht, das Wort Menschheit zu gebrauchen, aber ich sprach mit den Teams über die Auswirkungen sprechen, die sie in ihrer Gemeinschaft bewirken könnten. Und genau das lehrt auch die Reihe Today at Apple, die kostenlos ist. Es ist kein Zufall, dass dort Künste unterrichtet werden, die Fragen gestellt werden: Wie können Sie zu einem besseren Videofilmer oder Fotografen oder App-Entwickler oder Musiker werden? Antwort: Weil ich glaube, dass Sie das in Zukunft brauchen werden.

Das ganze Interview mit Angela Ahrendts auf Englisch könnt Ihr hier in Apple Podcasts anhören.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.