Anzeige

Studie: Smartphone-Nutzung beim Essen macht dick

    8

Eine neue Studie hat die Auswirkung der Smartphone-Nutzung beim Essen untersucht.

Forscher der brasilianischen Universität Lavras haben so interessantes herausgefunden. Für die Tests wurden den Teilnehmern Tablets mit Snacks vor die Nase gestellt, von denen sie sich bedienen durften.

Abgelenkte Nutzer essen mehr

Eine Gruppe sollte während des Essens das Smartphone nutzen oder eine Zeitung lesen. Die andere Gruppe verzichtete darauf. Das Ergebnis: Die abgelenkten Nutzer griffen herzhafter zu.

Kein Unterschied zwischen Smartphone und Zeitung

Diese Gruppe konsumierte im Durchschnitt 15 Prozent mehr Kalorien als die andere Probanden-Gruppe. Dabei machte es keinen Unterschied, ob der Nutzer durch das Smartphone oder eine gedruckte Zeitung abgelenkt wurde.

Der Leiter der Studie erklärt: „Ablenkungen wie das Smartphone oder Lesematerial können die Kalorienzufuhr erhöhen, indem sie Gedächtnisprozesse unterbrechen. Menschen sollten nicht nur darauf achten, welche Lebensmittel sie essen – sie sollten auch störende Faktoren während des Essens vermeiden, um Adipositas vorzubeugen.“

Eure Angewohnheit? Auch beim Essen aufs Smartphone starren?

via Focus
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.