Anzeige

Sicherheitsforscher finden Schwachstellen in vielen Universitäts-Netzwerken

    1

Sicherheitsforscher haben gezeigt, wie einfach sie in Netzwerke von Universitäten eindringen können.

Im Rahmen der Untersuchungen konnten die Hacker Systeme von mehr als 50 Universitäten knacken. Dies geschah teilweise in Rekordgeschwindigkeit und mit einer Erfolgs-Quote von 100 Prozent.

Teilweise nur 1 Stunde für Hack gebraucht

In nur zwei Stunden schafften es die Sicherheitsforscher, private Informationen von Schülern und Lehrern abzurufen, Finanz-Informationen zu ändern und Zugriff auf Datenbanken zu erlangen. Teilweise dauerte es sogar nur eine Stunde.

Phishing führt zu oft zum Erfolgt

Die Sicherheitsforscher warnen, dass nicht alle Bildungseinrichtungen mit ausreichend Knowhow ausgestattet sind. Phishing-Angriffe sind meist die erfolgreichsten. Aktuell soll daran gearbeitet werden, die Situation zu verbessern.

via BBC
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.