Anzeige

Neues Patent zeigt, wie Apple den HomePod verbessern könnte

    8

Ein neues Patent Apples zum HomePod ist publik geworden.

In diesem geht es um die Frage, wie ein Stereo-Setup an mehrere Zuhörer angepasst werden kann. Um jedem einen möglichst guten Klang für sie alle bieten zu können, könnte Apple clevere Tricks vollführen.

Patent setzt Nutzung mehrerer Geräte voraus

Das Patent hat zur Voraussetzung, dass mehrere Exemplare des Speakers im Verbund betrieben werden. Für jeden Zuhörer soll dann ein eigenes Audiosignal ausgegeben werden. Dieses wird dann permanent via Software an die Position des Nutzers angepasst.

Je nachdem, wo im Raum sich dieser befindet, wird der Klang anders abgespielt. Die anderen Zuhörer sollen davon nichts mitbekommen. Jeder hört genau das, was für ihn bestimmt ist – und das immer am besten.

Natürlich ist auf Basis des Patents noch in keiner Weise zu sagen, ob und wann ein solches Feature realisiert wird. Aber spannend ist es in jedem Fall.

via AppleInsider
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.