Anzeige

MagSafe könnte in verbesserter Version zurückkehren

    7

Apple hat sich eine verbesserte Version von MagSafe patentieren lassen.

Das smarte Ladesystem besteht aus zwei Teilen. Einer davon ist ein Verbindungsstück mit Magneten. Der zweite ist das eigentliche Ladekabel.

Der proprietäre Netzteilanschluss für MacBooks wurde von Apple erstmals 2006 vorgestellt. Apple hatte ihn aber nur bis 2015 im MacBook Pro, MacBook Air und MacBooks integriert.

Ladekabel kann automatisch ausgeworfen werden

Die verbauten Magneten in dem neuen Patent sind elektrisch. Damit können sie nicht nur ein- und ausgeschaltet sein, sondern auch umgepolt werden. So lässt sich das Ladekabel automatisch „auswerfen“.

Schäden am Gerät verhindern

Dies soll zum Beispiel dann geschehen, wenn an dem Kabel gezogen wird. Wenn dieses nicht zu fest im Gerät steckt, kann dieses dann einfach rausrutschen und zieht das Gerät nicht mit sich. So lassen sich Schäden verhindern.

via PatentlyApple
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.